Bookmark
Kontakt
Über uns

AKRIZO: Ihre Vorteile
Beste Preise:
Keine Buchungsgebühren
Tagesaktuelle Angebote
Beste Auswahl:
Nur persönlich getestete, ausgewählte Hotels
Sichere Buchung:
Zahlung direkt beim Hotel
Kompetente Beratung:
Ihr AKRIZO-Team unterstützt Sie gerne:
0234 - 53 07 444
Hotels in Tschechien
Ihr AKRIZO-Team:
Ihr Tschechien-Spezialist ist immer für Sie da

Hotel-Suche:
Hotels in Prag
Hotels in Tschechien
Hotelsuche per Karte

Kategorien:
Hotels *****
Hotels ****
Hotels ***
Pensionen
Appartements
Hostels

Aktiv-Urlaub:
Ski-Urlaub
Rad-Urlaub
Kur-Urlaub
Hotel Karte Tschechien
Reiseguide Tschechien
Hotels in Tschechien
Infos über Tschechien:
Fakten & Infos
Radurlaub-Tipps
Kurbäder
Ski-Gebiete
Prag Cityguide
Das Wetter in Prag
AKRIZO-Reisen Tschechien
Anreise Datum:
Abreise Datum:
Tschechien - das Land der Berge: Wintersport-Hotels & Tipps
Die empfehlenswerten Gebirge in Tschechien sind: Riesengebirge, Erzgebirge, Böhmerwald, Isergebirge, Adlergebirge, Altvatergebirge und die Beskiden. Hier finden Sie gute Bedingungen für den Wintersport und ein ausgebautes touristisches Netz an Unterkünften, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.
Hotel-Tipps: Wintersport - Hotels und Pensionen in Tschechien !
Tschechien Fahrrad-Urlaub Gemütliche Hotels und Pension direkt im Skigebiet, kurze Wege zu den Skiliften und zu Apres-Ski, Gepäcktransfer, freundliche Gastgeber, kompetente Ansprechpartner und leckeres böhmisches Essen - das erwartet Sie in unseren empfohlenen Hotels und Pensionen in Tschechien.
Hotelsuche Empfohlene Wintersport-Hotels in Tschechien
Riesengebirge: Beliebt für seine Wintersportmöglichkeiten
Tschechien Fahrrad-Urlaub Das Riesengebirge - auf tschechisch Krkonose - liegt in Nordböhmen an der Grenze Tschechiens zu Polen, ca. 150 km von Prag entfernt. Das gesamte Gebiet ist für seine Wintersportmöglichkeiten bei Einheimischen und Touristen bekannt und beliebt. Das gesamte Gebiet ist, wie viele andere Skigebiete ebenfalls, tschechischer Nationalpark.
Alle Skiareale sind von Orten, die direkt im Gebirge liegen, wie auch von Städten und Dörfern der näheren Umgebung aus gut zu erreichen. Da das Riesengebirge sich in ost-westlicher Richtung auf nur 36 km erstreckt, sind von einem einzigen Übernachtsungsort aus eine Vielzahl von Skiaeralen erkundbar.
Der höchste Berg des Riesengebirges wie auch ganz Tschechiens ist mit 1602 m die Schneekoppe (Snezka). Weitere Berge mit nicht weniger interessanten Skigebieten sind z.B. der Cerna Hora (Schwarzberg), der Pred Planina (Planur Berg) und der Medvedin (Schlüsselberg).
Das Riesengebirge zeichnet sich durch hervorragende Schneeverhältnisse und gute Zugänglichkeit aus. Neben dem Breitensport wie alpinem Skilaufen, Langlaufen und seit einiger Zeit auch Snowboarden ist auch der Spitzensport im Riesengebirge vertreten.
So ist Harrachov für seine Skischanzen bekannt; hier finden oft internationale Wettbewerbe statt. Diesen Winter sind die Skiflieger zur Gast in Harrachov. Aber auch die nordische Kombination (Skispringen und Langlauf) kann im Riesengebirge stattfinden. Der Breitensportler findet im Riesengebirge eine gute Auswahl an Skiarealen, die allen Wünschen gerecht werden können.Für Anfänger und Familien mit kleinen Kindern eignen sich die Übungswiesen und leichten Abfahrten in z.B. Janské Lázne und Rokytnice nad Jizerou.
Unterkunfts-Tipps im Riesengebirge:
Hotel Arnika Rudnik: Gemütliches und komfortables Hotel in ruhiger Umgebung, das für Familienerholung, Touristik, Sommer- und Wintersportarten geeignet ist.
Weitere Informationen und Reservierungsanfrage:
Hotelsuche Hotel Arnika Rudnik
Hotel Krakonos: Familienhotel Krakonoš befindet sich im Zentrum der Stadt Rokytnice nad Jizerou in der Seehöhe von 600 m im westlichen Teil des Riesengebirges.
Weitere Informationen und Reservierungsanfrage:
Hotelsuche Hotel Krakonos
Erzgebirge: Im Nordwesten an der Grenze zu Deutschland gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Das Erzgebirge - auf tschechisch Krusné Hory - liegt im Nordwesten Tschechiens an der Grenze zu Deutschland. Der auf tschechischer Seite liegende Teil des Erzgebirges erstreckt sich ca. 130 km an der Grenze entlang von Nejdek (Neudek) im Westen bis Ústí nad Labem im Osten.Vor allem von Ostdeutschland aus ist das Erzgebirge leicht zu erreichen.
Das gesamte Gebiet ist gut erschlossen und mit dem Auto hervorragend zu erkunden (im Winter die Schneeketten nicht vergessen!). Zu beiden Seiten der Grenze gibt es große und kleine Skiareale, die den Skiurlaub lohnen. Die Orte Oberwiesenthal, Klingenthal, Seiffen und Altenberg sind längst ein Begriff.
Das Wintersportzentrum Bozí Dar und der Areal Klínovec, Pernik, Nové Hamry im westlichen oder Zadní und Mikulov-Bournák im östlichen Erzgebirge sind schon längst keine Geheimtipps mehr. Die vielfältigen Möglichkeiten, die das tschechische Skigebiet Erzgebirge bietet, stellen eine sehr gute Alternative zu den deutschen Skiorten dar.
Es bieten sich hier dem Langläufer und dem alpinen Skisportler gute Möglichkeiten: Durch das Erzgebirge führen viele Skiwege und Loipen, die das östliche mit dem westlichen und das tschechische mit dem deutschen Erzgebirge verbinden.
Böhmerwald: An der Grenze zu Deutschland & Österreich gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Der Böhmerwald (tsch. Sumava) ist zusammen mit dem Bayrischen Wald Mitteleuropas größtes zusammenhängendes Waldgebiet, das von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt worden ist. Die ungefähr 120 km lange Bergkette erstreckt sich im Südwesten Böhmens entlang der Grenze zu Deutschland und Österreich.
Am bekanntesten ist wohl der Skiort Zelesná Ruda (Markteisenstein), der nahe dem deutschen Ort Bayrisch Eisenstein liegt. Hier werden auch dem technisch versierten Skiläufer Pisten geboten, die seinem Können entsprechen.
Ansonsten ist der Böhmerwald eher für Anfänger und weniger Geübte geeignet. Durch die Landschaftsform mit abgerundeten Bergen und Hügeln bedingt, sind die Abfahrten eher kurz und technisch nicht so anspruchsvoll - was allen entgegenkommt, die noch nicht so lange auf den Brettern stehen.
Die Loipen ziehen sich durch den gesamten Böhmerwald und bringen den Langläufer auch über Fußgängergrenzübergänge auch hinüber auf die deutsche Seite.
Es gibt im Böhmerwald viele Skirouten, die die verschiedenen Skiorte wie Zelesná Ruda, Srní, Churanov oder Zadov miteinander verbinden.
Orte wie Zadov, das ein ausgesprochenes Skilanglaufzentrum ist, oder Zelesná Ruda sind auf Skisportler eingestellt und haben ein dementsprechendes Serviceangebot. Aber auch die kleineren Skiorte haben ausreichend Angebote rund um den Skisport. Sportmöglichkeiten abseits des Skisports gibt es ebenfalls reichlich.
Der Böhmerwald hat viele Natursehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Viele kann man auf Skier erkunden. Es gibt große Hochmoore, die auf Stegen bzw. gesicherten Wegen zugänglich sind - teilsweise gibt es Naturlehrpfade.
Das Gebiet der einstigen Grenzanlagen ist heute eine fast naturbelassene Landschaft, wo man nur noch teilweise auf Reste dieser Anlagen trifft. Ebenfalls naturbelassen ist seit über 150 Jahren der Urwald am Kubany (tsch. Boubin).
Ganz in der Nähe Pilzens (Plzen) und Budweis' (Ceské Budjovice) gelegen, ist das Skigebiet auch was den Après-Ski betrifft gut gerüstet. Neben den Traditionsbrauereien gibt es auch zahlreiche kleine, lokale Brauereien. Aber nur beim Bier zu bleiben wäre schade, denn Tschechien bietet auch hervorragenden Wein, der hauptsächlich aus Südböhmen stammt.
Isergebirge: Im Norden an der Grenze zu Polen gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Das Isergebirge - tschechisch Jizerské hory - liegt im Norden Tschechiens an der Grenze zu Polen. Direkt östlich des Isergebirges befindet sich das Riesengebirge. Von Deutschland und Polen aus ist das Isergebirge gut zu erreichen. Gute Straßenverbindungen ermöglichen die problemlose Anreise von z.B. Dresden aus oder über Prag.
Auch mit der Bahn ist das Isergebirge über den Ausgangsort Liberec zu erreichen.
So gut wie vergleichsweise das Riesengebirge ist das relativ kleine Gebiet des Isergebirges zwar nicht erschlossen und zugänglich, aber mit seinen jeweils drei bekannteren Ski- und Ausgangsorten und vielen kleinen Arealen bietet es doch genügend Abwechselung für sowohl alpine wie nordische Skifans.
Und wem die Auswahl des Isergebirges doch nicht ausreicht, dem stehen weitere Skiareale im benachbarten Riesengebirge zur Verfügung, die bequem zu erreichen sind (z.B. Harrachov).
Der höchste Berg des Isergebirges ist mit 1124 m der Smrk (deutsch Tafelfichte), der direkt an der Grenze zu Polen liegt.
Die besten Skigebiete allerdings befinden sich an den südlichen Ausläufern des Gebiets. Dort liegen Bedrichov (Friedrichswald), Albrechtice (Albrechtsdorf) und Desna (Dessendorf).
Als Urlaubsziel ist das Isergebirge sommers wie winters beliebt. Die vielen Wanderwege auf dem Hochplateau und Kammwege sind im Winter ein ideales Gebiet für Langläufer.
Mit Recht zählt das Isergebirge zu dem meistbesuchtesten Langlaufgegenden in Tschechien.
Aber auch Abfahrer und Snowboarder kommen hier auf ihre Kosten.
Für den alpinen Skisport stehen hauptsächlich Pisten mit geringeren und mittleren Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
Auch der Spitzensport ist im Isergebirge vertreten. Die Loipen von Bedrichov sind oft Austragungsort internationaler Wettkäpfe, vor allem der Laufwettbewerbe in der Nordischen Kombination, deren erster Wettkampftag dann an den bekannten Sprungschanzen von Liberec stattfindet.
Altvatergeb.: Im östlichen Grenzgebiet zu Polen gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Das Altvatergebirge - auf tschechisch Jeseníky - liegt im östlichen Grenzgebiet zu Polen. Das schneereiche Gebirge im Norden Mährens weist Höhen bis knapp 1500 m auf.
Da das relativ große Gebiet aus mehreren Gebirgszügen besteht, weisen die Berge und Kämme auch unterschiedliche Konturen auf.
Die Hänge bieten Skifahrern von Übungswiesen für Anfänger bis zu technisch anspruchsvollen Abfahrten eine reiche Auswahl.
Die leicht zu erreichenden Kämme sind ein ideales Gelände für Langläufer.
Rund um den Altvater (tsch. Praded; höchster Berg des Gebirges), den Ramzovské sedlo und den Cervenohorské sedlo liegen die meisten Areale.
Und gerade der Altvater ist dafür bekannt, dass auf seinen Hängen der Schnee weit bis ins Frühjahr rein liegenbleibt und so gute Skimöglichkeiten eröffnet.
Die bekannten Skiareale in diesem Gebiet sind Ramzová, Malá Morávka und die verschiedenen Areale am Cervenohorske Sedlo: Bela pod Pradedem, Kouty nad Desnou und Sircka Niva.
Für den Langläufer gibt es eine Auswahl an Loipen, die zu einen Areal gehören und Skirouten, die verschiedene Orte miteinander verbinden.
Der Kammweg von Ramzová über Cervenohorske Sedlo und den Altvater bis nach Skritek gilt mit Recht als eine der schönsten Strecken Tschechiens.
In zahlreichen größeren und kleineren Skiarealen bieten Hallenbäder, Fitnesszentren, Saunas und Wanderwege dem Sportinteressiertem außerdem weitere Möglichkeiten für die aktive Freizeitgestaltung.
Auch Schlittenfahrten, Wanderungen oder ein Ausritt können den Urlaub bereichern. Abseits von Pisten und Loipen finden Kulturinterssierte im Umland Sehenswürdigkeiten und Museen.
Adlergebirge: An der Grenze zu Polen gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Das Adlergebirge, das auf tschechisch Orlické hory genannt wird, liegt an der Grenze Tschechiens zu Polen, zwischen dem Riesengebirge und dem Altvatergebirge.
Das Gebiet ist waldreich, wenig besiedelt und bei weitem nicht so erschlossen wie die bekannten Skigebiete Tschechiens.
Aber gerade das macht für Urlauber, die Ruhe und doch Abwechselung beim Skilaufen suchen, den Charme des Adlergebirges aus.
Die drei bekannten Skiareale des Gebiets liegen wie an einer Schnur aufgereiht an der Grenze entlang: Destné; im Nordwesten, Ricky in der Mitte und Cenkovice im Südosten.
Vom Destné aus hat man guten Zugang auch zu den östlichen Arealen des Riesengebirges und von Cenkovice aus ist das Gebiet um den Altvater leicht zu erreichen.
Weitere kleine Areale gibt es in der Nähe der bekannten Skizentren; diese kleineren Skiorte wie Mladkov, Bartosovice, Orlické Záhorí und Zdobnice sind vor allem für Anfänger und solche, die es werden wollen, geeignet.
Auch Familien mit kleinen Kindern können hier ihren Urlaubsort finden.
Auch Langläufer, die eher Ruhe und naturschöne Loipen suchen, werden sich hier wohlfühlen.
Und wer dennoch mal nach Abwechslungs sucht, kann sie in den angrenzenden Gebieten finden. Ein lohnendes Ausflugsziel vom Adlergebirge aus ist Königsgrätz (Hradec Králové) mit seiner Heiligengeistkathedrale, Marienkirche, Stadtmuseum, Bischöflicher Residenz, Weißen Turm und dem Alten Rathaus.
Beskiden: Im Osten an der Grenze zur Slowakei gelegen
Tschechien Fahrrad-Urlaub Die Beskiden (tsch. Beskydy) liegen im östlichen Nordmähren, an der Grenze zur Slowakei. Da das relativ große Gebiet unweit von Ostrava liegt, ist es als Skigebiet bei den Einheimischen dort geschätzt und beliebt.
Es gibt eine gute Auswahl an kleinen und größeren Arealen, die allen Wintersportlern das Passende bieten können.
Die waldreiche Gegend besteht aus mehreren Gebirgszügen, die verschiedene Konturen aufweisen. So finden sowohl ungeübte wie auch erfahrene Skifahrer jeweils die Abfahrten, die ihrem Können entsprechen.
Auch für Langläufer stehen Loipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen zur Verfügung. Das Gebiet ist zwar gut erschlossen, aber touristisch noch nicht so gut ausgebaut. So muss z.B. damit gerechnet werden, dass nicht jede Loipe auf Winterwanderwegen immer präpariert wird.
Ferien in diesem Gebiet sind also eher etwas für Urlauber, die teils ihrem Sport in Ruhe und nahezu unberührter Natur nachgehen wollen und teils Entspannung, Erholung und Abwechselung in der Natur oder bei Ausflügen in die Umgebung suchen.
Das größte Skiareal der Gegend ist Pustevny, das am Berg Radegast liegt.
Auch der höchste Berg des Gebiets, Lysa hora, hat ein eigenes Areal. Ansonsten findet manvon Trinec bis Vsetin in fast jedem Ort in den Beskiden einen Skilift.
Die bekannteren Areale sind Javorovy, Girová, Skalka, Malenovice im Norden der Beskiden, Grun, Bílá und Bumbalka in den mittleren Beskiden und Kasárna, Solán und Portás in den südlichen Beskiden.
Das Areal Tesák liegt etwas abseits. Viele dieser Areale haben Pisten in allen drei Schwierigkeitsgraden. Loipen sind überall zugänglich. Und auch die Serviceleistungen mit Skiservice, Skischulen und Beschneiungsanlagen sind durchaus ausreichend.
Dem Interessierten bieten sich in und um die Beskiden genügend Ausflugsmöglichkeiten an. Bei dem ausgesprochen schneesicheren Gebiet, in dem man bis in den April Ski laufen kann, ist ein "Notprogramm" für schneearme Tage zwar nicht nötig, aber immer mehr Urlauber suchen auch Abwechselung abseits von Piste und Loipe.
Ein Eislaufstadion findet man in Frenstát. Roznov hat ein Freilichtmuseum. Und auch das Automobilmuseum in Koprivnice ist lohnenswert. In der Nähe Horni Lomnas sind ist ein Teil des Waldes als Urwald erhalten. Hranice, eine altertümliche Stadt, bietet ein Renaissance-Schloss mit Arkadenhof; auch das Alte Rathaus, die Stadtkirche und die Synagoge mit ihrer wertvollen Keramiksammlung sind sehenswert.
AKRIZO-Reisen ® Reservierungs- und Beratungs-Service
Fragen Sie uns einfach. Sie erreichen Ihr AKRIZO-Team:
Montags bis Freitags von 9:00 - 19:00 Uhr
0234 - 53 07 444 | Email: reservierung@akrizo-reisen.de
Ihr AKRIZO-Team unterstützt Sie gerne, die passende Unterkunft zum bestmöglichen Preis zu finden.
AGB | Datenschutz
Rufen Sie uns doch an

Sie erreichen uns:
Ihr AKRIZO-Team
Mo.-Fr. 9:00-19:00 Uhr
0234 - 53 07 444
Fragen Sie uns einfach.
Wir beraten Sie gerne.
Tabor: Romantik-Tipp
Hotel Dvorak Tabor
Hotel Dvorak Tabor
Tabor: Romantik-Tipp
Preis ab: 99 EUR
pro Doppelzimmer/Nacht
Aktuelle Angebote
Cesky Krumlov: Tipp
Pension Sebastian
Pension Sebastian
Cesky Krumlov: Tipp
Preis ab: 39 EUR
pro Doppelzimmer/Nacht
Aktuelle Angebote
Melnik: Insider-Tipp
Hotel Jaro
Hotel Jaro
Melnik: Insider-Tipp
Preis ab: 50 EUR
pro Doppelzimmer/Nacht
Aktuelle Angebote
Marienbad: Kur-Tipp
Hotel Gloria
Hotel Gloria
Marienbad: Kur-Tipp
Preis ab: 42 EUR
pro Doppelzimmer/Nacht
Aktuelle Angebote
Reise-Tipp: PRAG
Hotels in Prag
Prag: Über 830 Hotels
Altstadtromantik pur
Luxus-Hotels ab: 49 EUR
pro Doppelzimmer/Nacht
Aktuelle Angebote
AKRIZO Reisen
Kontakt
Impressum
Datenschutz
AGB
Disclaimer
© 2011 AKRIZO-Reisen